Brahmi beruhigt den Körper und unterstützt das Gehirn

Durch die Einnahme von Brahmi kann der Mensch seinen Körper beruhigen und das Gehirn mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Das Kraut ist ein echter Kraftspender und unterstützt die Konzentration beim arbeiten oder lernen. Die Stoffe der Brahmipflanze können in der Schule oder auf der Arbeit in Form von Kapseln eingenommen werden.

Brahmi selber pflanzen

Brahmi ist in Deutschland nicht zu Hause, da es hier viel zu kalt ist und sie eher sonnige bis halbschattige Standorte mit sehr hohen Temperaturen mag. Sie hält es aber auf Dauer auch mal bei 19 Grad aus, dann muss aber die Umgebung stimmen, da sie sich vorrangig in Sumpfgebieten mit feuchten und nährstoffreichen Böden wohl fühlt.

Um Brahmi selber Pflanzen zu können, benötigt man erst einmal solch eine Pflanze. Hat man so eine Pflanze und ein passendes Gewächshaus mit der richtigen Temperatur und viel Feuchtigkeit, kann man die Pflanze am Stengel auseinander schneiden und einen Teil davon in eine gut vorgefeuchtete Erde einpflanzen. Nach einiger Zeit bilden sich neue Wurzeln und die Pflanze fängt an zu wachsen.

Brahmi

Brahmi ist eine asiatische Heilpflanze und wird in Asien häufig gegen Stress oder Depressionen eingesetzt. Die Hinduisten haben die Pflanze schon vor tausend Jahren für die Meditation eingesetzt.

Sie hat eine angsthemmende Wirkung und ist daher unter Umständen eine gute, natürliche Alternative für starke Medikamente, wie mitlerweilse zahlreiche Studien belegen.



Brahmi als Kraftmittel

Da das Einsatzgebiet von Brahmi weit gefechert ist, kann man getrost von einem waren Kraftmittel sprechen. Nicht nur der Gemütszustand wird verbessert sondern auch das allgemeine Wohlbefinden. Dabei ist das Mittel natürlich rein pflanzlich und besonders bekömmlich. Nicht Umsonst kommt Brahmi auch der Verdauung zu Gute.


Konjac

Brahmi

Weitere Blogbeiträge zum Thema:

Nopal Inulin Aronia Kelp Wakame Kombu Artemisia Brahmi Konjac Moringa Brahmi Artemisia Kombu Wakame